Artwork

内容由Ulrich Müller提供。所有播客内容(包括剧集、图形和播客描述)均由 Ulrich Müller 或其播客平台合作伙伴直接上传和提供。如果您认为有人在未经您许可的情况下使用您的受版权保护的作品,您可以按照此处概述的流程进行操作https://zh.player.fm/legal
Player FM -播客应用
使用Player FM应用程序离线!

#199 Sell in May and go away? Marktupdate und Ausblick

21:40
 
分享
 

Manage episode 365181573 series 2776826
内容由Ulrich Müller提供。所有播客内容(包括剧集、图形和播客描述)均由 Ulrich Müller 或其播客平台合作伙伴直接上传和提供。如果您认为有人在未经您许可的情况下使用您的受版权保护的作品,您可以按照此处概述的流程进行操作https://zh.player.fm/legal

Sell in May and go away? Marktupdate und Ausblick

Der Mai ist rum und damit können wir uns mit dem Lieblingsspruch der Börsianer auseinandersetzen: Sell in May and go away - was war denn wirklich dran? Und was erwartet uns im Juni? Wir schauen uns wieder an, welche Aktien gut gelaufen sind und welche eher weniger, was den Markt beeinflusst hat, und ich wage eine vorsichtige Prognose, was in den nächsten Wochen noch kommt. Natürlich bekommst Du wie immer auch eine Übersicht über die wichtigsten Player wie Nasdaq, Euro/Dollar, Dow Jones, Öl usw. Sei gespannt, was auf den Märkten los war!

Auf diese Fragen erhältst Du eine Antwort in dieser Folge:

  1. Was ist an den Märkten im Mai passiert?
  2. Welche Gefahren birgt eine Blase an der Börse?

  3. Welche News bewegen die Märkte?

Was ist an den Märkten im Mai passiert?

Dow Jones: Der Dow hat im Mai satte 3,1 % verloren, von 34100 ging es auf 33052 runter

Nasdaq: Hier sehen wir das krasse Gegenteil, es gibt ein Plus von unglaublichen 8,4 %, von 13245 auf 14354 ging es gut bergauf

S&P 500: Von 4169 ging es um 0,9 % hinauf auf 4200

DAX: Von 15922 auf 15908 gibt es praktisch keine nennenswerte Veränderung

Öl: Von 7678 ging es ein paar Zähler auf 6946 runter, das macht ein sattes Minus von 9,5 %

Euro/Dollar: Von 1,10 auf 1,07 gab es eine Entwicklung von -2,7 %

Gold/Silber: Gold hat von 1990 auf 1959 ein kleines Minus von 1,5 % gefahren, beim Silber ist es noch deutlicher, von 2505 ging es auf 2317 runter, das macht ein Minus von 7,5 %

Bitcoin: Auch beim Bitcoin gibt es leichte Verluste, 29347 auf 27772, macht ein Minus von 5,4 %

UM Strategy Fund: Von 88,30 auf 90 gab es ein Plus von immerhin rund 2 %

Wie wir also allgemein festhalten können, gab es im Mai insgesamt keine großen Veränderungen, die Old Economy (Dow) hat aber deutlich gegenüber der New Economy (Nasdaq mit KI, AI und Technologie) Punkte eingebüßt. Auch klassische Unternehmen der Old Economy wie Coca Cola und Colgate haben teilweise Verluste von bis zu 10 % gefahren. Wenn wir uns die Branche der Health Care-Werte anschauen, gab es auch dort noch keine wirkliche Erholung nach oben. Auf’s Jahr gesehen hat die Nasdaq unfassbare 31 % zugelegt, was aber nach dem herben Verlust des letzten Jahres fast abzusehen war. Erstaunlich ist, dass die Nasdaq im Grunde nur von wenigen Unternehmen getragen wird. Nvidia beispielsweise hat die Billion-Bewertung geknackt und ihren Wert von 110 Dollar auf knapp 400 Dollar fast vervierfacht. Die Top 6 Unternehmen halten über 50 % des Gesamtwertes.

Welche Gefahren birgt eine Blase an der Börse?

Wir haben neulich in einer früheren Podcast Folge schon darüber gesprochen — es gibt immer wieder thematische Blasen an der Börse, die große Erfolge feiern und immense Gewinne einfahren. Das war zu damaligen Zeiten das Internet, erst ein großes Bohei und die Angst vor dem Verlust von Arbeitsplätzen, dann der unbeschreibliche Hype und die Entstehung ganzer neuer Branchen - nur allein schon durch die Möglichkeiten des Internets. Heute stehen wir wieder vor einem Hype: KI und AI sind in aller Munde und auch an der Börse gibt es immer wieder hohe Zahlen, wenn die Tech-Branche neue Upgrades vorstellt, die KI von morgen schon wieder mehr kann als die von gestern und neue Produkte und Möglichkeiten die Märkte fluten.

Das alles ist immer eine riesige Chance, doch genauso gibt es auch immer die Schattenseite der Medaille, nämlich wenn das Ganze schiefgeht. Natürlich wird auch KI unvorstellbare Möglichkeiten eröffnen und es ist nicht alles nur böse - doch je höher Du fliegst, desto tiefer kannst Du fallen und daher sind Hypes und Blasen auch mit großer Vorsicht zu betrachten. Du kannst all-in gehen und alles gewinnen oder Du verschätzt Dich und stehst morgen vor dem Ruin. Aktuell bekommt KI ein wenig Gegenwind, Menschen wie Warren Buffett warnen vor den Risiken und sprechen sogar von Reglementierungen. Auf den Hype folgen auch Schwankungen und frage Dich stets: Willst Du die Schwankungen aushalten (müssen)? Dessen solltest Du Dir immer bewusst sein. Dennoch ist die ganze Entwicklung rund im KI immer noch interessant und meiner Meinung nach noch lange nicht ausgestanden. Fraglich ist jedoch, ab wann der Zeitpunkt eintritt, ab dem Unternehmen mit KI wirklich Geld verdienen.

Welche News bewegen die Märkte?

Schauen wir kurz nach Amerika, dort waren in den letzten Monaten ziemliche Unruhen entstanden, beispielsweise durch die Bankenkrise und auch die damit einhergehende Gefahr einer Pleite Amerikas. Tatsächlich ist eingetroffen, was ich schon vermutet hatte: Eine einfache Pleite würde einen Dominoeffekt nach sich ziehen, den niemand vorhersagen kann. Daher wird man früher oder später nach einer Lösung suchen, und genau dazu ist es jetzt gekommen. Joe Biden hat die Idee geäußert, die Schuldengrenze erstmal bis 2025 auszusetzen. Anleger sind zwar immer noch beunruhigt, aber man scheint gewillt zu sein, das undefinierbare Übel abwenden zu wollen, da die Folgen schlicht nicht absehbar sind.

Dann gibt es natürlich immer noch die Inflation. Hier gibt es aber mal gute Nachrichten: Im Mai ist sie auf 6,1 % gesunken! Die Rate ist also nach wie vor rückläufig, wenn man die knapp 10 % aus Oktober 2022 sieht. Außerdem wurde die Inflation ein wenig verschoben, zum einen durch die Energiepreise, die wieder deutlich günstiger geworden sind, allerdings wurden viele der höheren Lohnabschlüsse durch die immer noch deutlich zu hohe Inflation weggefressen, sodass faktisch bei den Arbeitnehmern nichts davon ankommt. Experten sind indes der Meinung, die Inflation könnte unter Umständen noch bis zu anderthalb Jahren weitergehen.

In der Podcastfolge erfährst Du obendrein, wie noch ein dritter Faktor, nämlich die chinesische Wirtschaft, die Märkte beeinflusst. China läuft aktuell nämlich immer noch deutlich schleppender als gedacht.

Wie immer gilt - alle genannten spannenden Aktien sind keine Kaufempfehlung! Ich informiere Dich lediglich nach bestem Wissen und Gewissen und lege Dir Fakten dar, welche Aktien aktuell — aus welchem Grund — interessant sein könnten.

---

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du bereits bei der Online Finance Mastery?

Sichere Dir jetzt meinen kostenfreien Report:

Jetzt Report sichern: So geht Vermögensaufbau heute wirklich!

Lass' uns connecten:Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

  continue reading

255集单集

Artwork
icon分享
 
Manage episode 365181573 series 2776826
内容由Ulrich Müller提供。所有播客内容(包括剧集、图形和播客描述)均由 Ulrich Müller 或其播客平台合作伙伴直接上传和提供。如果您认为有人在未经您许可的情况下使用您的受版权保护的作品,您可以按照此处概述的流程进行操作https://zh.player.fm/legal

Sell in May and go away? Marktupdate und Ausblick

Der Mai ist rum und damit können wir uns mit dem Lieblingsspruch der Börsianer auseinandersetzen: Sell in May and go away - was war denn wirklich dran? Und was erwartet uns im Juni? Wir schauen uns wieder an, welche Aktien gut gelaufen sind und welche eher weniger, was den Markt beeinflusst hat, und ich wage eine vorsichtige Prognose, was in den nächsten Wochen noch kommt. Natürlich bekommst Du wie immer auch eine Übersicht über die wichtigsten Player wie Nasdaq, Euro/Dollar, Dow Jones, Öl usw. Sei gespannt, was auf den Märkten los war!

Auf diese Fragen erhältst Du eine Antwort in dieser Folge:

  1. Was ist an den Märkten im Mai passiert?
  2. Welche Gefahren birgt eine Blase an der Börse?

  3. Welche News bewegen die Märkte?

Was ist an den Märkten im Mai passiert?

Dow Jones: Der Dow hat im Mai satte 3,1 % verloren, von 34100 ging es auf 33052 runter

Nasdaq: Hier sehen wir das krasse Gegenteil, es gibt ein Plus von unglaublichen 8,4 %, von 13245 auf 14354 ging es gut bergauf

S&P 500: Von 4169 ging es um 0,9 % hinauf auf 4200

DAX: Von 15922 auf 15908 gibt es praktisch keine nennenswerte Veränderung

Öl: Von 7678 ging es ein paar Zähler auf 6946 runter, das macht ein sattes Minus von 9,5 %

Euro/Dollar: Von 1,10 auf 1,07 gab es eine Entwicklung von -2,7 %

Gold/Silber: Gold hat von 1990 auf 1959 ein kleines Minus von 1,5 % gefahren, beim Silber ist es noch deutlicher, von 2505 ging es auf 2317 runter, das macht ein Minus von 7,5 %

Bitcoin: Auch beim Bitcoin gibt es leichte Verluste, 29347 auf 27772, macht ein Minus von 5,4 %

UM Strategy Fund: Von 88,30 auf 90 gab es ein Plus von immerhin rund 2 %

Wie wir also allgemein festhalten können, gab es im Mai insgesamt keine großen Veränderungen, die Old Economy (Dow) hat aber deutlich gegenüber der New Economy (Nasdaq mit KI, AI und Technologie) Punkte eingebüßt. Auch klassische Unternehmen der Old Economy wie Coca Cola und Colgate haben teilweise Verluste von bis zu 10 % gefahren. Wenn wir uns die Branche der Health Care-Werte anschauen, gab es auch dort noch keine wirkliche Erholung nach oben. Auf’s Jahr gesehen hat die Nasdaq unfassbare 31 % zugelegt, was aber nach dem herben Verlust des letzten Jahres fast abzusehen war. Erstaunlich ist, dass die Nasdaq im Grunde nur von wenigen Unternehmen getragen wird. Nvidia beispielsweise hat die Billion-Bewertung geknackt und ihren Wert von 110 Dollar auf knapp 400 Dollar fast vervierfacht. Die Top 6 Unternehmen halten über 50 % des Gesamtwertes.

Welche Gefahren birgt eine Blase an der Börse?

Wir haben neulich in einer früheren Podcast Folge schon darüber gesprochen — es gibt immer wieder thematische Blasen an der Börse, die große Erfolge feiern und immense Gewinne einfahren. Das war zu damaligen Zeiten das Internet, erst ein großes Bohei und die Angst vor dem Verlust von Arbeitsplätzen, dann der unbeschreibliche Hype und die Entstehung ganzer neuer Branchen - nur allein schon durch die Möglichkeiten des Internets. Heute stehen wir wieder vor einem Hype: KI und AI sind in aller Munde und auch an der Börse gibt es immer wieder hohe Zahlen, wenn die Tech-Branche neue Upgrades vorstellt, die KI von morgen schon wieder mehr kann als die von gestern und neue Produkte und Möglichkeiten die Märkte fluten.

Das alles ist immer eine riesige Chance, doch genauso gibt es auch immer die Schattenseite der Medaille, nämlich wenn das Ganze schiefgeht. Natürlich wird auch KI unvorstellbare Möglichkeiten eröffnen und es ist nicht alles nur böse - doch je höher Du fliegst, desto tiefer kannst Du fallen und daher sind Hypes und Blasen auch mit großer Vorsicht zu betrachten. Du kannst all-in gehen und alles gewinnen oder Du verschätzt Dich und stehst morgen vor dem Ruin. Aktuell bekommt KI ein wenig Gegenwind, Menschen wie Warren Buffett warnen vor den Risiken und sprechen sogar von Reglementierungen. Auf den Hype folgen auch Schwankungen und frage Dich stets: Willst Du die Schwankungen aushalten (müssen)? Dessen solltest Du Dir immer bewusst sein. Dennoch ist die ganze Entwicklung rund im KI immer noch interessant und meiner Meinung nach noch lange nicht ausgestanden. Fraglich ist jedoch, ab wann der Zeitpunkt eintritt, ab dem Unternehmen mit KI wirklich Geld verdienen.

Welche News bewegen die Märkte?

Schauen wir kurz nach Amerika, dort waren in den letzten Monaten ziemliche Unruhen entstanden, beispielsweise durch die Bankenkrise und auch die damit einhergehende Gefahr einer Pleite Amerikas. Tatsächlich ist eingetroffen, was ich schon vermutet hatte: Eine einfache Pleite würde einen Dominoeffekt nach sich ziehen, den niemand vorhersagen kann. Daher wird man früher oder später nach einer Lösung suchen, und genau dazu ist es jetzt gekommen. Joe Biden hat die Idee geäußert, die Schuldengrenze erstmal bis 2025 auszusetzen. Anleger sind zwar immer noch beunruhigt, aber man scheint gewillt zu sein, das undefinierbare Übel abwenden zu wollen, da die Folgen schlicht nicht absehbar sind.

Dann gibt es natürlich immer noch die Inflation. Hier gibt es aber mal gute Nachrichten: Im Mai ist sie auf 6,1 % gesunken! Die Rate ist also nach wie vor rückläufig, wenn man die knapp 10 % aus Oktober 2022 sieht. Außerdem wurde die Inflation ein wenig verschoben, zum einen durch die Energiepreise, die wieder deutlich günstiger geworden sind, allerdings wurden viele der höheren Lohnabschlüsse durch die immer noch deutlich zu hohe Inflation weggefressen, sodass faktisch bei den Arbeitnehmern nichts davon ankommt. Experten sind indes der Meinung, die Inflation könnte unter Umständen noch bis zu anderthalb Jahren weitergehen.

In der Podcastfolge erfährst Du obendrein, wie noch ein dritter Faktor, nämlich die chinesische Wirtschaft, die Märkte beeinflusst. China läuft aktuell nämlich immer noch deutlich schleppender als gedacht.

Wie immer gilt - alle genannten spannenden Aktien sind keine Kaufempfehlung! Ich informiere Dich lediglich nach bestem Wissen und Gewissen und lege Dir Fakten dar, welche Aktien aktuell — aus welchem Grund — interessant sein könnten.

---

Mehr Informationen findest Du auf meiner Webseite:

ulrichmueller.de

Warst Du bereits bei der Online Finance Mastery?

Sichere Dir jetzt meinen kostenfreien Report:

Jetzt Report sichern: So geht Vermögensaufbau heute wirklich!

Lass' uns connecten:Instagram: instagram.de/ulrichmueller_official Facebook: facebook.com/umwealthacademy LinkedIn: linkedin.com/in/ulrichmuellerofficial

  continue reading

255集单集

所有剧集

×
 
Loading …

欢迎使用Player FM

Player FM正在网上搜索高质量的播客,以便您现在享受。它是最好的播客应用程序,适用于安卓、iPhone和网络。注册以跨设备同步订阅。

 

快速参考指南